WESTTHÜRINGER NIKOLAUSTOUR



Das Abenteuer Freundschaft zahlt sich aus


Westthüringer Stiftungs-Nikolaus besuchte sechs Grundschulen


Der Nikolaus der Stiftung Westthüringen war am Dienstag, 06. Dezember im traditionellen Großeinsatz. Mit je 200 Euro und einem Sack voll Süßigkeiten und Geschenken will er Erst- bis Viertklässler in sechs Westthüringer Grundschulen überraschen.


So besuchte er nachfolgende Grundschulen:
  • Vogteischule Oberdorla
  • Evangelische Grundschule Bad Langensalza
  • THEPRA Grundschule Weinbergen
  • Grundschule "Dr. Louis Mayer" Georgenthal
  • Hörselschule Hörselgau
  • Grundschule Berka/Werra

Es ist bereits das siebente Jahr, in dem der Nikolaus unserer Stiftung Westthüringen unterwegs ist. Mit seinen Gaben belohnt der bärtige Mann in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler, die gemeinsam ganz besondere Abendteuer erleben.

Insgesamt lagen der Stiftung 19 Bewerbungen aus Grundschulen vor. Ausgewählt wurden die Schulen, in denen den Mädchen und Jungen besonders gute Möglichkeiten geboten werden, Sozialkompetenz und ein moralisches Bewusstsein zu entwickeln.

Finanziert wird die traditionelle NikolausTour übrigens aus den Einnahmen der jährlichen Benefizveranstaltung unserer Stiftung Westthüringen. Auch im nächsten Jahr wird es wieder einen solchen Benefiz-Gala-Abend geben, dessen Erlös Kindern in Westthüringen zugutekommen wird.

Die jährliche NikolausTour ist nur eine von vielen Aktivitäten der Stiftung Westthüringen. "Unsere Stiftung ist für die Menschen in der Region da. Wir wollen damit Impulse setzen, selbst etwas zu tun für ein schönes Lebensgefühl in der Heimat", so Ralf Schomburg, der Vorsitzende der Stiftung.




Unsere Nikolaustouren der vergangenen Jahre:
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010